Home » Business Analyse

Was ist Business Analyse?

Business Analyse besteht aus drei wesentlichen Aktivitäten:

  • Anforderungen erheben
  • Modellieren von Abläufen und Strukturen
  • Steuerung der Umsetzung

Business Analyse ist ein Prozess, der dafür sorgt, dass ihre geschäftlichen Anforderungen mit Hilfe der Informationstechnologie umgesetzt werden. Anforderungen sind festgestellte Bedarfe, neue Funktionen in bestehenden Systemen nutzbar zu machen oder auch neue Systeme einzuführen.

Der Business Analyst moderiert Workshops um die Bedarfe zu ermitteln. Im Rahmen der Workshops werden die zum Erfüllen der Anforderungen erforderlichen Abläufe und Strukturen festgestellt. Abläufe sind verkettete Aktivitäten. Strukturen sind Elemente, die im Rahmen der Aktivitäten verwendet oder erzeugt werden, also üblicherweise Dokumente, Produkte und andere „Artefakte“.

Der Business Analyst unterstützt das Team mit seinen Fähigkeiten als Moderator und durch sein methodisches Wissen über die Modellierung von geschäftlichen Abläufen. Er modelliert Abläufe und Strukturen und dokumentiert die Workshop-Ergebnisse schriftlich.

Anschließend unterstützt er bei der Umsetzung, indem er entweder als Projektleiter direkt koordiniert oder einer Projektleitung zuarbeitet (je nach Projektgröße). Auch das Definieren von Test- und Abnahmeszenarien und das Erstellen der Anwenderdokumentation gehört zum Auftrag des Business Analysten.

Was ist ihr Nutzen?

Ein guter Business Analyst sorgt dafür, dass

  • Im Team Klarheit darüber herrscht, was die Anforderungen sind und warum sie wichtig sind
  • Die Anforderung schriftlich dokumentiert und eindeutig formuliert sind
  • Die IT jederzeit weiß, was sie umsetzen soll und welche Prioritäten gerade gelten
  • Jede Änderung an ihrer IT-Landschaft zuvor getestet und freigegeben wurde
  • Die Anwender jederzeit auf dem neuesten Stand bezüglich der Nutzung ihrer Informationssysteme sind

Was können Sie von mir erwarten?

In der Rolle des Business Analysten sorge ich dafür, dass in ihrem Unternehmen Klarheit über die Anforderungen an die IT herrscht und diese Anforderungen umgesetzt werden.

Zunächst stelle ich die Bedarfe und Wünsche der Projekt-Stakeholder fest (Stakeholdermanagement), denn der Projektkontext ist entscheidend für die erfolgreiche Umsetzung.

In der Arbeit mit dem Projektteam sorge ich für die passgenaue Anwendung der Modellierungswerkzeuge auf die fachlichen Aspekte des Projektgegenstands. Dabei bin ich unparteiischer Moderator, der ausgleichend auf die Teilnehmer wirkt.

In der Umsetzung verstehe ich mich als „Hands On“ Projektleiter. Ich sorge dafür, dass gelieferte Funktionen unverzüglich getestet und ausgeliefert werden – und packe überall selbst mit an, wo es erforderlich ist.

Auch nach der Auslieferung einer Funktion ist die Arbeit nicht vorbei. Ich unterstütze Anwender bei ihren ersten Schritten mit neuen Systemen und Funktionen durch Trainings, Dokumentation oder Ansprechpartner im Tagesgeschäft.